Eifeler Nachrichten

Ab sofort kostenloses WLAN am Simmerather Rathaus

3500 :-! 54.36.148.72
Print Friendly, PDF & Email

freifunkSimmerath: In den Bereichen mit viel Publikumsverkehr und auf dem Vorplatz. Realisiert mit Freifunk Rheinland . Möglich nach Gesetzänderung.
Simmerath. Besucher des Simmerather Rathauses können ab sofort mit dem eigenen Smartphone oder Tablet via WLAN kabellos ins Internet. Das kostenlose Surfen ist unter anderem in den Wartebereichen des Einwohnermeldeamtes, des Standesamtes und sonstigen Bereichen mit viel Publikumsverkehr sowie auf dem Rathausvorplatz möglich. In den letzten Wochen hat die Gemeinde Simmerath in Zusammenarbeit mit Freifunk Rheinland e.V. das zukunftsträchtige Projekt realisiert.

Heute Teil der Daseinsvorsorge

Damit reagiert die Gemeinde auf den stetig wachsenden Bedarf an mobilem Internet. Denn die Internetnutzung, auch über mobile Netze, gehört heute zur Lebenswirklichkeit praktisch aller Bevölkerungsschichten. Laut Zahlen der Bundesnetzagentur wurden allein im Jahr 2015 591 Millionen Gigabyte an Daten über Mobilfunknetze übertragen. Daher ist die Ausstattung zentraler innerörtlicher Punkte mit freiem WLAN-Zugang quasi Teil der kommunalen Daseinsvorsorge.
Eine Änderung des Telemediengesetzes, die Ende Juli 2016 in Kraft getreten ist, hat den Weg für das öffentliche WLAN im Rathaus frei gemacht. Mit dieser Änderung hatte der Bundestag nämlich beschlossen, dass Anbieter öffentlicher WLAN-Spots in der Haftungsfrage Providern gleich gestellt werden. Das bedeutet, dass die Betreiber lediglich den Zugang zum Internet bereitstellen und bei eventuellem Fehlverhalten der Nutzer nicht zur Verantwortung gezogen werden können. Das öffentliche WLAN am Simmerather Rathaus ist kostenfrei. Übrigens soll das Rathaus nicht die einzige Einrichtung mit kostenlosem WLAN bleiben. Weitere Bereiche, wie z. B. der Bushof, sollen demnächst folgen.

Gefällt's? Empfehle uns weiter!