Eifeler Nachrichten

Energiewende von Haus zu Haus

4664 :-! 35.210.92.117
Print Friendly, PDF & Email

Gemeinde und altbauplus e.V. beraten in Eicherscheid, Erkensruhr und Strauch

Simmerath. Energie lässt sich auf vielfältige Art und Weise sparen, sei es durch den Austausch von alten Fenstern und Türen oder durch das Isolieren von zum Beispiel Heizungsrohren. Doch welche Maßnahmen eignen sich für das jeweilige Gebäude und passen zum veranschlagten Budget? Die Gemeinde Simmerath lädt in Zusammenarbeit mit dem Verein altbauplus e.V. und der Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW auch im April zu der Beratungsaktion „Energiewende von Haus zu Haus“ in Eicherscheid, Erkensruhr und Strauch ein.

Interessierte Hausbesitzer können sich von unabhängigen Energieberatern der Verbraucherzentrale NRW beraten lassen. Diese persönliche Beratung gibt es zum Sonderpreis von 30 Euro, da altbauplus e.V. mit Unterstützung der Städteregion Aachen die übrigen Kosten übernimmt.

Die Fachleute schauen sich alle wichtigen Bereiche des Hauses an, empfehlen lohnenswerte Maßnahmen und geben Tipps zu finanziellen Förderungsmöglichkeiten. Auch können eventuell vorhandene Probleme mit Feuchtigkeit oder Schimmelbefall sowie Fragen zum Energieausweis besprochen werden. Ausgesuchte Hausbesitzer in Eicherscheid, Erkensruhr und Strauch wurden zusätzlich direkt angeschrieben, um einen Termin zu vereinbaren.

Falls noch Beratungskontingente übrig sind, können sich auch Hausbesitzer, die nicht in den ausgewählten Ortschaften wohnen, beraten lassen.

Anmeldungen für Beratungstermine über: Gemeinde Simmerath, Jürgen Förster, ☏ 02473/607-145, simmerath.de, Altbauplus Aachen (Montag, Mittwoch, Freitag,10 bis 13 Uhr, Dienstag, Donnerstag 14 bis 17 Uhr), ☏ 0241/4138880, Energieberatung der Verbraucherzentrale, Gerhard Weiß, ☏ 02404/9032730, alsdorf.energie@vz-nrw.de.

Gefällt's? Empfehle uns weiter!