?>
SPD Fraktion, Manfred Sawallich

Zum Kreisverkehr im Zusammenhang mit der Erschließung des Baugebietes Hasselfuhr

Print Friendly, PDF & Email

Manfred Sawallich: Wie angekündigt habe ich in der Sitzung des Planungsausschusses am Donnerstag den 7.2.19 im öffentlichen Teil unter TOP 10 Mitteilungen, ausgeführt, dass in Kornelimünster bei der Sanierung der Inde-Mauer durch Einschalten eines Ingenieurbüros die geplante Vollsperrung der Durchgangsstraße von einem Jahr auf sechs Wochen verkürzt werden konnte.

Ich habe daher angeregt, dass auch die Gemeinde Simmerath prüfen möge, ein Ingenieurbüro einzuschalten, um die evtl. Einrichtung eines Kreisverkehrs in Lammersdorf in kürzerer Zeit als bisher geplant (ca ein Jahr?) umzusetzen. Darüber hinaus möge man bitte die Anlieger und insbesondere die Geschäftsleute intensiv begleiten und gemeinsam nach Lösungen suchen und beraten, um evtl. Einsatzeinbußen durch die Baumaßnahmen so gering wie möglich zu halten.

Daraufhin teilte der Leiter des Bauamtes, Herr Jürgen Förster mit, dass – für den Fall der Erschließung des Baugebietes – für die reine Errichtung des Kreisverkehrs nach neuesten Erkenntnissen und Planungen nur noch 6 Wochen benötigt werden – evtl. Arbeiten an den Versorgungsleitungen nicht eingerechnet. Es werde außerdem zu keiner Vollsperrung kommen. Somit ist die im Raume stehende und existenzgefährdende (Teil-)Sperrung der Kirchstraße wegen der Errichtung eines Kreisverkehrs für zirka ein Jahr vom Tisch.

Die Entscheidung über die Umsetzung der beschlossenen Planung soll in diesem Frühjahr fallen.

Gefällt's? Empfehle uns weiter!