Eifeler Zeitung, Anissa Hoffmann

Trotz Herbstwetter zahlreiche Sportplätze besichtigt

11149 :-! 144.76.68.17
Print Friendly, PDF & Email

Kommission besichtigt einmal im Jahr die Anlagen. In der Gemeinde Simmerath sind sie nach wie vor sehr gepflegt.

SIMMERATH Über drei Stunden kämpften sich die Vertreter der sogenannten Sportplatzfindungskommission in dieser Woche bei unfreundlichem Herbstwetter von Sportplatz zu Sportplatz durch das Gemeindegebiet, um sich vom guten Zustand von neun Plätzen zu überzeugen.

Dies geschah im Hinblick auf die Entfernungen mit einem eigens gecharterten Kleinbusses und mit fachgerechter Begleitung von Christine Krass von der Gemeindeverwaltung. Krass wies darauf hin, dass die Besichtigung der Plätze regelmäßig erfolge, und Günter Scheidt stellte am Ende der Besichtigungstour zufrieden fest: „Die Sportanlagen sind auch in diesem Jahr wieder sehr gepflegt.“ Das liege natürlich auch am eingebrachten ehrenamtlichen Engagement bei den Vereinen, wie die Kommissionsmitglieder lobend hervorhoben.

Bei useligem Wetter überzeugte sich die Sportplatzbesichtigungskommission vom guten Zustand von neun Plätzen im Gemeindegebiet. Die dreistündige Besichtigungstour begann auf dem Simmerather Kunstrasenplatz, wo natürlich Ortskartellvorsitzender Erwin Finken (li.) mit sachkundigen Erläuterungen glänzen konnte. Foto: Anissa Hoffmann

Regelmäßige Kontrollen

Einmal im Jahr besichtigt die Kommission, die aus sachkundigen Bürgern und Vertretern des Rates und der Gemeindeverwaltung besteht, die Sportplätze im Gemeindegebiet, um den Zustand der Anlagen zu begutachten.

Die Pflege wurde vor vielen Jahren den ortsansässigen Sportvereinen übertragen, die seitdem die Plätze hegen und pflegen. Schließlich sollen nicht nur die Sportler, sondern auch die Sportplätze in Bestform sein.

Gefällt's? Empfehle uns weiter!