Haushaltsrede Bekanntmachungen Ratsinformationssystem Gemeinde
Eifeler Zeitung

Keine schwarzen Schatten mehr im Kohlenkeller

13330 :-! 85.25.185.103
Print Friendly, PDF & Email

Die CDU ist zwar weiterhin die führende politische Kraft in der Nordeifel, aber die Entwicklung in den drei Kommunen ist recht unterschiedlich.

Mit 36,05 Prozent in Simmerath und 33,42 Prozent in Mon­schau schneidet in Simmerath und Monschau die Union am besten ab bei den Zweitstimmen in der Städteregion; auch mit 28,96 Prozent auf Platz sechs bleibt sie in Roetgen stärkste Kraft. Aber die Zeiten, in denen die CDU in der Eifel so glänzte, dass sie die sprichwörtlichen Schatten im Kohlekeller werfen konnte, sind auch hier längst vorbei. Bei hohen 5,4-, 6,3- und 4,95 Prozentpunkten rangieren dort die Verluste.

Noch ein Blick auf die Wahlbeteiligung: Mit 87,39 Prozent (2017: 86,1 Prozent) liegt sie in Roetgen am höchsten in der Städteregion, was sicherlich auch zu den Spitzenwerten in der Republik zählt. Auch in Monschau gehen bei 83,65 Prozent (82,0 Prozent) mehr Bürger an die Urnen. Minimal gesunken ist die Beteiligung in Simmerath bei 79,97 Prozent; vier Jahre zuvor waren es 80 Prozent.

Bericht der Eifeler Zeitung

Gefällt's? Empfehle uns weiter!