Gaby Keutgen-Bartosch

SPD Simmerath ehrt für besondere Verdienste

14930 :-! 2a01:4f9:2b:2250::2
Print Friendly, PDF & Email

Gute Stimmung herrschte am Freitagabend (18.11.2922) bei der SPD Simmerath. In der Gaststätte Stollenwerk in Steckenborn feierten die Genossen und Genossinnen ihre langjährigen Ratsmitglieder, die bei der Kommunalwahl in 2020 nicht mehr angetreten waren bzw. die 5 Legislaturperioden dem Rat der Gemeinde Simmerath angehörten.

Geehrt wurden Sigi Lauscher für 5 Legislaturperioden (26. Jahre), Franz-Josef Hammelstein für 5 Legislaturperioden (26 Jahre) und seine Tätigkeit als Ortsvorsteher von Lammersdorf über 6 Jahre. Beide waren im November 2021 bereits von der Gemeinde geehrt und zu Ehrenratsherren im Rat der Gemeinde Simmerath gewählt worden. In einer sehr persönlichen Laudatio auf die einzelnen Genossen würdigte Vorsitzende Gaby Keutgen-Bartosch die Verdienste der Beiden: „Ihr habt Spuren hinterlassen“! An Franz-Josef Hammelstein: „Als Ortsvorsteher von Lammersdorf hast Du Maßstäbe zum Wohle der Bevölkerung gesetzt, die so schnell kein anderer erreichen wird. Man wertschätzt Deine Arbeit und Deine Persönlichkeit über die Zeit Deines Mandats hinaus“. Und an Sigi Lauscher gerichtet stellte Gaby Keutgen-Bartosch fest: „Aber was wir heute ganz besonders betonen möchten, lieber Sigi, ist Dein vorbildliches Eintreten für die sozialdemokratischen Werte. Du hast Dich nie gescheut, deutliche Worte auszusprechen, die dem politischen Gegner nicht immer gefielen, die aber immer „Hand und Fuß“ hatten und dem guten Ansehen unserer Partei in der Bevölkerung dienten. Deine Bodenständigkeit und Deine Heimatverbundenheit sind Wegweiser für unsere Arbeit vor Ort gewesen. So ist es auch heute noch“.

Die stellvertretende Vorsitzende Martina Schmaus überreichte Beiden die Ehrenamtsnadel der SPD sowie die silberne Willy-Brandt-Gedenkmünze für besondere Verdienste.

Otto Jungblut, der dem Rat der Gemeinde Simmerath drei Legislaturperioden (16) Jahre angehörte, war ebenfalls in 2020 nicht mehr angetreten. Er erhielt die Ehrenamtsnadel der SPD und einen signierten Kugelschreiber. Gregor Harzheim wurde für 26 Jahre Ratszugehörigkeit geehrt (Gregor Harzheim fehlte wegen Krankheit) und Marc Topp für 11 Jahre im Amt des Ortsvorstehers von Rollesbroich (er konnte aus terminlichen Gründen nicht anwesend sein). Beide gehören weiterhin dem Rat an. Manfred Sawallich, der ebenfalls aus dem Rat nach 6 Jahren in 2020 ausgeschieden war wurde ebenfalls mit der Ehrenamtsnadel und einem Kugelschreiber bedacht. „Für die Fraktion bist du eine stabile Größe, sei es als Ratsmitglied oder auch als sachkundiger Bürger, z.B. im Planungsausschuss“, richtete die Vorsitzende auch ganz persönliche Worte an Manfred Sawallich. Manfred Sawallich ist in mehreren Ausschüssen als sachkundiger Bürger weiterhin ehrenamtlich für die SPD tätig.

Gruppenfoto v. li.: Tim Förster, stellv. OV-Vorsitzender, Herbert Bachhoven, Gaby Keutgen-Bartosch, Vorsitzende SPD-OV Gemeinde Simmerath, Manfred Sawallich, Otto Jungblut, Sigi Lauscher, Franz-Josef Hammelstein und Martina Schmaus, stellv. Vorsitzende

Alle Geehrten hielten eine Ehrenurkunde mit den Unterschriften der Parteivorsitzenden Saskia Eskens und Lars Klingbeil sowie der OV-Vorsitzenden Gaby Keutgen-Bartosch. Sie überreichte außerdem die sehr persönlich gehaltenen Laudatien an die Geehrten.

Ganz besonders wurden die Verdienste des sachkundigen Bürgers Herbert Bachhoven durch die Vorsitzende hervorgehoben: „Herbert, Menschen wie Dich findet man heute nur noch selten. Du bist seit dem 1.11.199 ein verlässlicher Vertreter der SPD in den kommunalpolitischen Gremien. Du hast dein Wort gemacht und manch wichtigen Anstoß zur

Entscheidungsfindung in der Fraktion gegeben. Du bleibst uns als stellv. sachkundiger Bürger noch erhalten und darüber freuen wir uns“.

Als besonderen Gast konnte der SPD-Ortsverein den SGK-Vorsitzenden in der Städteregion Aachen, Jorma Klaus, begrüßen (SGK = Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik). Jorma Klaus hielt die Festrede und ließ dabei die vergangenen 30 Jahre der Kommunalpolitik, Landes- und Bundespolitik Revue passieren – genau den Zeitraum, in dem die Geehrten in ihren verantwortlichen Mandaten vor Ort tätig waren. Dabei erinnerte er an so manch schwierige Situation, mit der auch die Kommunalpolitiker vor Ort zu kämpfen hatten. Aber hier und da flossen auch einige Anekdoten mit ein. Nach der informativen und teilweise auch „launigen“ Rede gab Jorma Klaus noch gern Auskünfte zu kommunalpolitischen Fragen aus dem Bereich der SGK.

Ein gemeinsames Essen fehlte natürlich nicht an diesem Abend.

„Eine gelungene Veranstaltung für unsere Mitglieder“, konnte die Vorsitzende Gaby Keutgen-Bartosch am Ende des gut besuchten Abends feststellen.

Fotos privat SPD

Gefällt's? Empfehle uns weiter!