Eifeler Zeitung, Karl-Heinz Hoffmann

Autofahrer müssen jetzt besonders vorsichtig sein

9253 :-! 17.58.98.217
Print Friendly, PDF & Email

Zum Schulanfang macht die Verkehrswacht wieder mit Bannern und Aktionen aufmerksam, um auf Gefahren hinzuweisen

SIMMERATH „Brems dich! Schule hat begonnen“, heißt es ab der kommenden Woche wieder, denn dann sind die Sommerferien zu Ende und viele Kinder machen sich auf den Schulweg. Damit sie auch heil ankommen, widmet sich die Verkehrswacht Monschau ihrer Sicherheit im Straßenverkehr. Start der diesjährigen Kampagne war in Lammersdorf auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr an der Hoscheidter Straße, wo die Vorsitzende der Verkehrswacht, Monschaus Bürgermeisterin Margareta Ritter, und Simmeraths Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns (2. Vorsitzender), auch Kinder und Eltern begrüßen konnten.

Geschenke für die Kinder

Neben Eltern und Kindern, die Margareta Ritter als die „wichtigsten Personen des Tages“ bezeichnete, waren neben Vertretern der Verkehrspolizei auch der Stellvertretende Städteregionsrat Axel Wirtz und Otto Stollenwerk, der viele Jahrzehnte die Verkehrswacht geprägt hatte, in Lammersdorf erschienen. Axel Wirtz bezeichnete Stollenwerk anerkennend als „die wandelnde Verkehrswacht“, hob aber auch hervor, dass es nicht selbstverständlich sei, dass zwei Bürgermeister einem Verein vorstehen.

Ritter wies darauf hin, dass die Verkehrswacht seit mehr als 60 Jahren für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorge. Ihr Dank ging auch an die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren, die an den Ortseingängen des Altkreises Monschau Transparente mit der Aufschrift „Brems Dich! Schule hat begonnen“ aufhängen.

„Brems dich! Schule hat begonnen“ :In den kommenden Wochen ist besondere Vorsicht im Straßenverkehr geboten, denn die neuen Schulanfänger sind auf den Straßen der Region unterwegs. Banner an den Ortseingängen machen auf sie aufmerksam. Foto: K.-H.Hoffmann

Für die Kinder gab es Geschenke. Sie erhielten eine Kappe und eine Jutetasche. Karl-Heinz Hermanns meinte in Richtung der Schulneulinge: „Ich habe mich gerade umgehört: Alle freuen sich scheinbar auf die Schule.“

Für die Verkehrswacht ist das Radfahrtraining in den ersten drei Klassen der Grundschulen und die Vorbereitung und Abnahme der theoretischen und praktischen Radfahrprüfung nach wie vor vorrangig. Mit dem Einsatz der beiden mobilen Jugendverkehrsschulen in den Grundschulen im Raum Monschau, Simmerath, Roetgen und Stolberg stellt die Verkehrswacht Monschau ferner die nötigen Materialien wie Fahrräder, Helme, Pilonen, Kreisel, Verkehrsschilder, Bremsbalken zur Verfügung. Die Prüfbögen sowie die Prüfplaketten für die Fahrräder erhalten die Schulen kostenlos.

Bei öffentlichen Veranstaltungen wie beispielsweise beim Kraremannstag in Simmerath und beim Wirtschaftstag in Imgenbroich stellt die Verkehrswacht Monschau den Gurtschlitten vor, der demonstriert, wie gefährlich es ist, wenn Kinder oder Erwachsene im Auto nicht angeschnallt sind. Einen Fahrradsimulator, der zum Training der Fahrsicherheit der E-Biker eingesetzt wird, hat die Verkehrswacht ebenfalls im Angebot.

Alle Beteiligten an dieser Aktion hoffen nun, dass die Autofahrer die nötige Vorsicht walten lassen und es auf den Schulwegen im neuen Schuljahr nirgendwo zu Unfällen kommen wird.

Gefällt's? Empfehle uns weiter!