Eifeler Zeitung

Offenbar Durchbruch für die Geburtshilfe

8317 :-! 85.25.177.219
Print Friendly, PDF & Email

Simmerath. „Es geht weiter! Der Hebammendienstplan für Juli steht, und die Perspektive für die Geburtshilfe in der Eifelklinik St. Brigida ist gegeben. Danke an Alle!“ vermeldete am Donnerstag das FrauenAktionsbündnis für die Rettung der Geburtshilfe St. Brigida auf seiner Facebookseite. „Es laufen noch einige Gespräche, am Freitag geben wir final Bescheid!“, kündigte Leonie Ottmer, Leitung Unternehmenskommunikation, an. Simmeraths Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns sprach ebenfalls von einem „guten Weg“ und verwies auf eine offizielle Bestätigung am Freitag.

Gefällt's? Empfehle uns weiter!