Eifeler Zeitung

Simmerath spart nicht an Straßenbeleuchtung

14786 :-! 157.55.39.167
Print Friendly, PDF & Email

Wo kann die Gemeinde Simmerath in Zeiten explodierender Energiepreise den Strom- und Gasverbrauch noch drücken? Auf diese Frage der UWG hat das Rathaus eine klare Antwort: Beim Sparen ist das Ende der Fahnenstange zunächst erreicht. Weitergehende Maßnahmen etwa bei der Straßenbeleuchtung oder der Beheizung des Schwimmbads sind nach Einschätzung von Bürgermeister Bernd Goffart entweder nicht geboten oder sogar gefährlich.

Bericht der Eifeler Zeitung

Gefällt's? Empfehle uns weiter!