Eifeler Zeitung

Modul-Häuser für Interims-Kita in Simmerath

14837 :-! 34.231.21.105
Print Friendly, PDF & Email

Weil zwei Neubaugebiete später kommen, als Eltern nach Simmerath ziehen und ihre Kinder anmelden, will die Städteregion den Ansprüchen auf Kita-Plätze nachkommen, indem sie eine Vorläufer-Kita in mobiler Bauweise errichten möchte. Am Donnerstag entscheidet der Städteregionsausschuss.

Untergebracht werden soll dort die Einrichtung in Gebäuden aus mobilen Modulen, die angemietet werden sollen. Dazu sondiert das Jugendamt bereits die Marktlage. Die Modul-Kita soll – vor dem Hintergrund der Entwicklung des Bedarfs für U3-Kinder – vier Gruppen beherbergen können: für Kinder im Alter ab einem Jahr bis zum Schuleintritt. Je nach Bedarf können 65 bis 80 Kinder betreut werden, davon 20 bis 24 Kinder im Alter unter drei Jahren.

 Für den konsumtiven Betrieb der Einrichtung sollen dann überplanmäßig ab August Ausgaben in Höhe von 930.000 Euro jährlich bereitgestellt werden; darin enthalten sind die erhofften Kosten für die Anmietung der Module. Dem Aufwand stehen erwartete Einnahmen von jährlich 360.000 Euro gegenüber..

Bericht der Eifeler Zeitung

Gefällt's? Empfehle uns weiter!